Thermografie von Windkraftanlagen durch Drohnen

Die Skyability GmbH inspiziert Windkraftanlagen für einen großen heimischen Energiekonzern

Drohnen für die Inspektion sind ein effizientes Werkzeug, allerdings kein Allzweckgerät. Die Inspektion von Windkraftanlagen ist eine sehr komplexe Sache und erfordert neben Sachkenntnis und Erfahrung auch professionelles Gerät. Für die Untersuchung vertraute Skyability auf die Unterstützung des Sachverständigen Christian Szodl – winding-cunsult.at.

Die thermografische Inspektion durch Drohnen von Windrädern und Windkraftanlagen wurde mit einer hochauflösenden Thermografiekamera durchgeführt um eine detaillierte Aussage über die Blattstruktur geben zu können. Im gleichen Arbeitsgang werden die anlagen auch mit hochauflösenden Kameras abgelichtet, um Auffälligkeiten der thermografischen Inspektion ergänzend deuten zu können.

Bei der Thermografie durch Flugroboter ist darauf zu achten, dass alle variablen Parameter genau abgesteckt werden. Nur so war es uns möglich, die maximale Aussagekraft für die Inspektion der Anlagen zu erreichen, so Projektleiter Lukas Unger von Skyability.

Durch die kurze Einsatzzeit am jeweiligen Windrad ist es im vergleich zur Methode mittels Seiltechnik möglich, wesentlich effizienter zu arbeiten als zuvor.

Mehr dazu unter: www.skyability.com